Gear Guide

Gaming-Maus-Test: Die beste Gaming-Maus 2017!

Kommentare (59)
  1. Cem sagt:

    Ein sehr toller Überblick 🙂 Mir gefällt die Seite wirklich sehr gut!

    Liebe Grüße
    Cem

  2. Gizmo sagt:

    Ich Vermisse in der liste die Zowie FK1.
    Da wundert es mich das die SteelSeries Rival mit dem selben 3310 Sensor in der liste ist.
    Die Zowie FK1 hat sogar noch als vorteil gegenüber der SteelSeries Rival keinen ( lästigen ) Treiber.

    1. Hans Hans sagt:

      Hey Gizmo, Danke für den Hinweis – ich bin gerade eh am Ergänzen des Artikels um möglichst alle relevanten Mäuse zu inkludieren! Die FK1 hatte ich selbst schon näher betrachtet und bin vom Avago-Sensor und der Haptik der Switches begeistert. Gruß, Hans

  3. Marius89 sagt:

    Hey Leute bin auf der Suche nach einer Gaming Maus für kleine Hände.. Meine Auswahl beschränkt sich im Moment auf die SS Sensei RAW und die Zowie EC2/FK2.. Hab gehört das demnächst noch die neue Zowie AZ rauskommt. Was würdet ihr mir raten ? Und was ist der Unterschied zwischen einem optischen bzw. Lasersensor. MFG

    1. Hans Hans sagt:

      Hey Marius!

      Zunächst einmal eine gute Wahl – beide Mäuse sind gut. Die Sensei habe ich schon ewig im Einsatz, war aber im Test von der Zowie hellauf begeistert. Ich persönlich würde zur Zowie FK2 tendieren: Diese Maus hat den tollen Avago 3310-Sensor verbaut, sowie äußerst hochwertige Switches. Außerdem ist die Form recht nahe an der Sensei, die für kleine Hände sehr gut ist:

      http://www.amazon.de/gp/product/B00QL1QHAE/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00QL1QHAE&linkCode=as2&tag=wwwcorycidesd-21&linkId=VKMZW5TUYH3TIWXY

      Unterschiede zwischen Laser und optischem Sensor sind recht gering. Lasersensoren neigen dazu, korrigierende Eigenschaften wie Mouse Acceleration zu haben, was für viele Gamer ein No-Go ist. Optische Mäuse haben zwar oft eine geringere maximale DPI-Zahl, das ist aber zu vernachlässigen. Als Gamer würde ich immer zu einem optischen Sensor greifen!

      Viele Grüße,
      Hans

      1. Pepe sagt:

        Hallo,
        ich habe zur Zeit die Logitech G5, bin super zufrieden aber sie gibt langsam den Geist auf.
        Meine neue Maus sollte wieder eine DPI Einstellung haben (am besten wie bei der G5 unterm Mausrad) und 4 statt 2 Daumentasten. Ich habe recht kleine Hände, welche Maus wäre denn ein würdiger Nachfolger?

        Die Sensai Reihe sieht optisch nicht ansprechend aus, die Logitech G502 viel zu abgespaced. Gibt es da ein gutes Mittelding?

        PS: Eure Seite ist wirklich genial! Hat mir bei der Headset Wahl wirklich geholfen 😉

        1. Hans Hans sagt:

          Hey Pepe,

          Danke für die netten Worte! Für deine spezifischen Angaben würde ich die Zowie FK1 empfehlen: http://www.amazon.de/gp/product/B00LHRTO5W/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00LHRTO5W&linkCode=as2&tag=wwwcorycidesd-21&linkId=I7FVRKRYDXYYEMRP

          Dies ist für uns die beste Wahl weil…:

          – die Form recht ähnlich zur Logitech G5 ist
          – 2 Maustasten pro Seite, also 4 insgesamt
          – DPI-Einstellung per Knopf auf der Unterseite
          – Der beste Sensor auf dem Markt, sowie sehr hochwertige Mausbuttons
          – Keine Fehler im Sensor (z.B. zu starke Mauskorrektur)

          Klar, optisch vielleicht nicht der riesige Renner – aber die inneren Werte dieser Maus sind hervorragend und daher unser aktueller Favorit (wird oben im Guide noch angepasst).

          Hoffe das hilft!
          Hans

  4. Servus sagt:

    Servus,

    meine gute alte mx 518 hat sich heute verabschiedet hatte auch zwischzeitlich die G5 da sie sich ähnlich anfühlte wie die mx518. Jetzt suche ich nach Ersatz und wende mich einfach an euch, ich zocke habtsählich cs go. Und kann mit denn neuen logitech modeln nichts anfangen. Hab mir auch die modele von Steel Series mal bei Media Markt angeschaut jedoch waren die für MICH nicht das richtige. Nun bin ich durch die Seite auf die modele von Zowie gestoßen und schwanke zwischen folgenden Modeln

    -Zowie FK1
    -Zowie Fk2

    im Thread zuvor wurde schon einem G5 ( mx518) Spieler die Fk1 empfohlen nur das mir die dpi Umstellung und die Tasten eigentlich egal sind, da ich sie nie umgestellt habe. Mir ist wichtig das die Maus macht was ich möchte und der Laser zu 100% dass wiedergibt was sich auf dem Mauspad abspielt.
    Nun, würden mich die Unterschiede zwichen den beiden interresieren da ich keinen Test von der FK2 finden konnte und es eine der beiden werden soll. Außer ihr hab noch eine bessere Alternative zu denn ob genannten Modeln.

    Mfg
    Servus

    1. Hans Hans sagt:

      Servus!

      Die Wahl für Zowie ist schon mal die richtige, da auch wir die Mäuse dieses Herstellers 100% weiterempfehlen können. Sie haben den von dir angesprochenen fehlerfreien Sensor, der das Signal 1:1 weitergibt.

      Die Zowie FK2 ist recht selten und unterscheidet sich lediglich in der Größe: Sie ist etwas kleiner als die FK1, aber technisch exakt gleich. Die Wahl zwischen diesen beiden Modellen hängt also von deiner Handgröße ab, wobei die FK1 da die bessere Allround-Größe hat.

      Falls du eine asymmetrische Mausform (ähnlich der Deathadder) bevorzugst, empfiehlt sich auch die Zowie EC2: http://www.amazon.de/gp/product/B00SCGF03G/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00SCGF03G&linkCode=as2&tag=wwwcorycidesd-21&linkId=XRPP5T4FINRWWQ62

      Auch hier ist der Sensor hervorragend.

      Hoffe, das hilft!
      Hans

  5. Hector sagt:

    Hi Hans,

    auch von mir danke für deine Übersicht und der regen Teilnahme was die Kommentare angeht.
    Ich spiele aktuell CS Go mit einer G400 von Logitech, da das gute Stück langsam in die Jahre kommt wollte ich mir mal verschiedene andere Modelle ansehen.

    Meine Wahl viel ebenfalls auf Zowie:

    1. FK2 bestellt – geliefert – einen Tag später wieder zurück. Sie war einfach zu klein und ich hatte kein gutes Spielgefühl….nunja passiert.

    2.EC1A bestellt – geliefert – einen Tag später zurück – der Sensor war kaputt und reagierte stellenweise garnicht. Megascheiße… Passform fühlte sich aber gut an, daher neue kommen lassen.

    Die neue EC1A kam gestern….siehe da, Mausrad reagiert teilweise nicht…. (Waffenwechsel nicht möglich weil man mehr als 1x „weiterdrehen“ muss).

    An Zowie verliere ich deshalb gerade langsam die Lust…

    Jetzt aber meine Frage an dich – wie ist die EC2 von der größe her im vergleich zur EC1A und G400? Mittelding? oder viel Kleiner?

    Möchte nicht wieder sinnlos eine Maus kommen lassen…. daher die Frage an die als Experte.

    Ansonsten wirds wohl die Rival – die gibts nämlich bei „Ich bin doch nicht blöd“ um die Ecke 🙂

    Danke dir für deinen Test!

    1. Hans Hans sagt:

      Hey Hector,

      oha – deine Erfahrungen mit Zowie lesen sich ja echt nicht gut 😀 Auch wenn man sagen kann dass dies Einzelfälle waren (die von mir benutzten Zowie-Mäuse waren immer einwandfrei), so kann ich mehr als verstehen wenn man nach dieser Odysee keinen Bock mehr auf einen bestimmten Hersteller hat. Du kannst ja noch einen Versuch mit der EC2 starten, bevor du zur Rival übergehst (die auch eine wirklich gute Wahl ist).

      Die EC2-A ist in allen Maßen etwas kompakter als die EC1-A – die beiden Bilder hier geben einen guten Überblick:

      http://www.zowiegear.com/upload/productgallery/picture_54b75f440ae0b_97.jpg
      http://www.zowiegear.com/upload/productgallery/picture_54bc65ab0f6ea_98.jpg

      Die Logitech G400s ist um einiges schwerer (137g) und unter diesen drei Mäusen die größte: 131mm Länge & 73mm breit. Die SteelSeries Rival hat jedoch ähnliche Ausmaße wie die G400s.

      Ich würde je nachdem entscheiden, ob die EC1-A dir von der Größe gepasst hat. Falls sie zu klein war und du lieber etwas in der G400s-Größe hättest, würde ich zur Rival greifen – sonst zur EC-2A. Die Zowie-FK-Reihe ist von der Wölbung her komplett anders (viel flacher), da wäre die Umstellung erwartungsgemäß schwergefallen oder hätte länger gedauert 🙂

      Hoffe das hilft!

      Grüße,
      Hans

      1. Hector sagt:

        Ja, bisher lief es wirklich wahnsinnig super mit den Zowies 🙂

        Ein Bekannter von mir hat die EC1A ebenfalls bestellt und keinerlei Probleme.

        So kann es eben gehen.

        Jedenfalls vielen Dank für dein Feedback und den tollen Test!

  6. Servus sagt:

    Servus,

    hab mich nun für die Zowie FK1 entschieden und bereue keine Sekunde. Erstklassige Maus!!! Sie hat alles was man braucht ohne viel Klimbim. Nun, muss das passende Keyboard angeschafft werden da ich momentan das vom Laptop benutze. Und es mich tierisch nervt… Da mir schon mit der Maus hier gut weitergeholfen wurde Versuch ich es einfach auch mal mit meinem Keyboard Problem. Na ja, passt zwar nicht ganz in die Thematik hier, aber mal schauen…

    Schwanke zwischen:

    -Corsair K70
    -Zowie Celeritas (Switches Rot )

    Dazu ist Zusagen das zwischen Zowie ( s.rot) und der K70 momentan ca. 60€ liegen. Da stellt sich bei mir die Frage auf. Lohnt es sich die mehr kosten zutragen oder überzeugt die Tastatur von Zowie so gut wie die Mäuse. Und es wäre völliger Quatsch….

    Alternativen gern gesehen am liebsten direkt mit Begründung wieso grade diese und vor allem welche Switches.

    1. Hans Hans sagt:

      Servus Servus!

      Freut mich dass es mit der FK1 geklappt hat!

      Bezüglich Keyboard stand ich stand vor kurzem vor der gleichen Wahl (siehe hier: http://www.pro-gamer-gear.de/corsair-k70-test/) und habe mich für das Corsair K70 entschieden. Die Vorteile zur Celeritas waren für mich:

      1) Das K70 hat Backlight (ist in dunklen Umgebungen halt doch praktisch)
      2) Die Celeritas gibt es nicht mit den blauen Cherry MX Switches (meine favorisierten Switches)
      3) Das K70 hat einen hochwertigeren Gesamteindruck, besonders durch das gebürstete Alu als Oberfläche

      Daher war es mir den Aufpreis wert und ich bin sehr zufrieden mit der K70.

      Bezüglich der Switches kommt es auch auf den persönlichen Geschmack an – ich mag die knackigen MX Blues, da sie beim Schreiben und Zocken ein richtig gutes taktiles Feedback geben. Die MX Red haben weniger Widerstand (sind also minimal schneller/leichter zu drücken), dafür fehlt mir das charakteristische „Klack-Feedback“ wenn die Taste gedrückt wird. Beide Switchtypen sind super, ich fühle mich bei den MX Blues einfach wohler.

      Hoffe das hilft!
      Hans

  7. Proxymite sagt:

    Hi ich wollte mal fragen was ihr mir empfehlen würdet? Ich habe im Moment die Steele Rival das ding ist einfach sie ist das was ich gesucht habe aber irgendwie auch nicht. Meine erste Maus war eine Roccat Kone sie lag perfekt in der Hand. Hatte aller dings jetzt schon 6 Stück dank der „top Qualität“ alle Modelle durch von normalen kone zur kone + auf die kone xtd. Das ding ist einfach sie hatte die perfekte Größe für meine Hand. Nach der 6 hatte ich einfach die Nase voll von Roccat denn für 100 Euro erwarte ich einfach mehr. Dann hatte ich eine Razer taipan war ganz OK aber lag schlecht in der Hand sie war mir zu niedrig dann habe ich mich mal um geschaut und kam auf die steelseries sensei war schon sehr geil aber nicht perfekt. Sie lag einfach nicht so gut. Darauf hin habe ich dann zur Rival gewechselt. Sie ist von der Größe her wieder genau richtig aber ich habe einfach das Gefühl das sich wenn ich die buttons Drucke sie sich verbiegen und nach links und rechts wackeln. Jetzt mal meine Frage an euch was würdet ihr mir empfehlen was zu mir passt die Form sollte so wie die kone xtd und Rival sein nur vielleicht in besserer Qualität. Ich spiele hauptsächlich CSGO mit 600 dpi auf einer sens von 2.6 ingame. Wie sieht es aus hat da vielleicht logitech im Angebot da ich mir heute eine g710+ gekauft habe und so dann nur wieder Ein treiber Programm benötige. Habe das im Moment auch so mit der Rival und der apex raw als tasta habe sie jetzt nach 2 Monaten abgegeben weil die tasten manchmal hängen blieben.

    Bin mal gespannt was ihr mir empfehlen würdet denn momentan bin ich einfach nicht Glücklich mit meinem setup und das macht sich ziemlich in meinem gamplay bemerkbar. ( treffe momentan einfach gar nichts mehr.) bin deswegen von LEM/ Supreme auf DMG runter… Was dann doch schon frustend ist.

    LG Proxy und schon mal danke für eure Hilfe.

    1. Hans Hans sagt:

      Hey Proxy,

      oje – da hast du ja eine Gaming Maus Odyssee hinter dir 🙂

      Von der Rival halten wir recht viel, aber wenn dir die Buttons nicht zusagen kann man verstehen, wenn’s auf Dauer nicht perfekt passt. Da dir die Form aber grob zusagt – hattest du schon mal die Zowie EC2 ins Auge gefasst: http://www.amazon.de/gp/product/B00SCGF03G/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00SCGF03G&linkCode=as2&tag=wwwcorycidesd-21

      Die hat eine ähnliche asymmetrische Form wie die Rival, einen exzellenten Sensor sowie hochwertige Maus-Switches. Die EC2 wurde zusammen mit CS-Legende HeatoN entwickelt, sollte also für CS:GO sehr gut funktionieren 🙂

      Gruß!
      Hans

      1. Proxymite sagt:

        Danke hans.

        Ich werd es mal probieren. Habe grade eine g502 proteus core mit genommen ( sehr geile Maus von der Qualität her aber irgendwie viel zu viele buttons) da es auf die schnelle nichts anders gab im Elecktroladen um die Ecke.

        Was hälst du von der Roccat kone Pure? Wenn nicht soviel werde ich wohl noch. Mal die Rival aus probieren da ich ich in letzter Zeit recht großer fan der „Garantie Leistung“
        Von alphatecc geworden bin.

  8. MöchteGernPro sagt:

    Ich bin aktuell auch auf der Suche nach einer neuen Maus.
    Anwendung wäre ausschließlich Starcraft 2 und Office Anwendungen.
    Mein Griff ist isrgendwie so zwischen Palm und Finger Griff, aber definitiv kein Claw-Griff

    Aktuell spiele ich mit der Microsoft Intelli 1.1a (Musste mit Erschrecken feststellen, dass die aktuell mit 90€ gehandelt wird, da nicht mehr produziert:
    http://www.amazon.de/Microsoft-D58-00062-IntelliMouse-Optical-1-1A/dp/B000ECXVOG )

    Ich habe leider nirgendwo einen Laden gefunden, in dem ich eine Zowie oder aber eine Steeseries anfassen konnte. Gestern bin ich zumindest bei den Razer Mäusen fündig geworden. Habe nach Recherchen im Internet die zwei Modelle von Razer gefunden, welche mir passen könnten und auch die notwendigen Kriterien erfüllen.
    Die Razer Abyssus und die DeathAdder. Die Haptik war bei beiden schon sehr angenehm. Allerdings musste ich feststellen, dass die Abyssus etwas zu kurz ist, so dass mein Daumenballen/unterer Handballen nicht mehr auf der Maus liegt. Die Deathadder war hier besser. Die Größenangaben schwanken leider in den verschiedenen Foren/Online-Shops, so dass ich mich hier nicht auf etwas verlassen möchte!

    Nach Recherchen habe ich herausgefunden, dass die Zowie MiCO mit den koreanischen ProTeams zusammen genau für Starcraft entwickelt wurde, allerdings habe ich in verschiedenen Foren gelesen, dass die sehr klein ist? Kann das jemand bestätigen? Weil dann würde diese Maus für mich rausfallen, da ich anscheindend sehr große Hände habe.

    Bei den Zowie würde ich wahrscheinlich (ich weiß es nicht, nehme es aber mal an, da die DA auch sehr gut in der Hand lag) eher die asymetrische Variante bevorzugen, also eine EC1 oder EC2. Welche von den beiden ist denn die größere? Bzw. welche lässt sich am ehesten mit der DeathAdder vergleichen? Was mich dann noch beschäftigt ist, warum Zowie nur in der FK1 und FK2 den 3310 Sensor verbauen und nicht auch in der EC2?

    Bei Steelseries denke ich eigentlich „nur“ über die Rival nach, die ihr ja auch empfohlen habt! Die ist ja auch asymetrsich, hat den aktuell besten Sensor am Markt und verzichtet auf unnötigen SchnickSchnack wie Beleuchtung und Makrotasten, die ich ja eh nicht bei Starcraft benutzen darf!). Wie ist die Rival denn von der Größe her mit der DA zu vergleichen?

    So….viel geschrieben, ich hoffe verständlich….
    Ich bedanke mich schon einmal für entsprechende Antworten

    Greetz…

    1. Hans Hans sagt:

      Hey,

      da hast du dich ja schon recht gut informiert und die meines Erachtens richtigen Modelle im Auge. Die Mico dürfte wirklich für deine Ansprüche zu klein sein, daher macht das weniger Sinn.

      Deathadder, Zowie EC-Serie und SteelSeries Rival sind von der Form recht ähnlich und haben (in der aktuellen Variante) alle exzellente Sensoren verbaut. Lediglich die Rival ist eine Spur länger, während die Deathadder breiter ist. Innerhalb Zowie ist die EC1-A leicht größer als die EC2-A.

      Welche dieser drei Mäuse du im Endeffekt wählst, sollte vom derzeitigen Preis oder persönlichen Präferenzen abhängen. Alle Mäuse sind richtig gut, agieren fehlerfrei und haben in unseren Tests sehr überzeugt.

      Grüße!

  9. Tomi sagt:

    Momentan habe ich die deathadder 3.5g nur da geht die linke Maustaste zugrunde.
    Meine Frage ist jetzt, ob ich getrost zur deathadder Croma greifen kann/soll oder bevorzugst du eher eine andere.

    Achja, die Seite sieht gut aus und ist übersichtlich.

    1. Tomi sagt:

      Noch als Zusatz, ich spiele Csgo.

      1. Hans Hans sagt:

        Hey Tomi,

        wenn dir die Deathadder grundlegend von der Form her zusagt und du CS:GO zockst, würde ich dir eine der drei folgenden Mäuse empfehlen (alle mit sehr guten Sensoren, toller Qualität und ähnlicher Form):

        – Razer Deathadder (aktuelle Variante)
        – Zowie EC-Series
        – SteelSeries Rival

        Welche man davon am Ende wählt, ist größtenteils abhängig von persönlichen Vorlieben und dem aktuellen Preis der jeweiligen Modelle.

        Danke für die netten Worte zu unserer Seite btw 😉

        Grüße!

        1. MöchteGernPro sagt:

          Hallo Hans,

          vielen Dank für die Info`s bezüglich der Mäuse.
          Mal schauen ob ich noch eine zum „Anfassen“ bekomme. Der Mindfactory Shop ist hier bei mir direkt um die Ecke (einer der wenigen Vorteile an meinem Wohnort), da kann man mal Glück haben, dass eine Maus gerade ausgestellt ist. Wahrscheinlich wird es dann Rival oder EC1, mal schauen was gerade auf Lager ist.

          Dem Lob von Tomi kann ich mich nur anschließen.
          Die Seite ist sehr informativ und gut aufgebaut. Endlich mal einer der die wirklich „wichtigen“ Fakten nennt.

          Macht ihr demnächst noch ein Starcraft 2 Gearcheck? Vielleicht zur BlizzCon?
          Also so ähnlich wie der aktuelle CS:GO Gearcheck?

          Oder einen Vergleichstest für Tastaturen? Ich glaube im Jahr 2014 gab es einen bei euch?
          (http://www.pro-gamer-gear.de/gaming-tastatur-test-2014/)
          Oder ist der noch aktuell? Habe vor kurzem die Logitech 710 (Brown Switches) und die BW Ultimate (Green Switches) in der Hand gehabt, wobei ich dem Verkäufer noch Nachhilfe geben konnte (Dank dieser Seite hier).

          Eine Frage hierzu: Gibt es eine mechanische Tastatur, die eine Hintergrundbeleuchtung hat (einfarbig kein *blink blink*), welche noch über PS2 angeschlossen wird? Oder ist der Stromverbrauch gleich so hoch, dass ich einen (bzw. zwei) USB Ports brauche?

          Greetz und Danke…

  10. SuCroZe sagt:

    An das ganze Gamer-Gear-Team,
    erst einmal ein fettes Lob für eure Arbeit, genau solch eine Seite hab ich schon lange gesucht!!!

    Also, ich bin seit einem Jahr leidenschaftlicher CS:GO – Spieler und benutze seitdem die Logitech G502 Proteus Core. Hab mich am Anfang einfach von diesem unnützend hohen dpi-Wert und dem futuristischen Design locken lassen…. Der Sensor ist zwar auch recht gut, jedoch passt die Form einfach nicht, obwohl die Maus ja nicht gerade klein ist. Ist benutzte nämlich den Palm-Grip und mein Ringfinger findet irgendwie nicht richtig seinen Platz 😀
    Daher liegt mein Hauptaugenmerk nun klar auf Funktionalität / Performance und da hat Zowie einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Nun ist die FK1 ja eher nicht ganz für Palm-Grip geeignet, die asymmetrische EC2 allerdings schon. Nun meine Frage, da ich Razer (DeathAdder) eigentlich nicht gerne benutzen würde, ob eher die EC1 oder EC2 oder doch lieber die Steelseries Rival zu empfehlen ist.
    Und allgemein kann man sich einfach die Mäuse bei z.B. Amazon bestellen, testen und dann wieder zurück schicken oder wie kann man sich am besten einen Überblick verschaffen, ohne gleich die Katze im Sack zu kaufen?
    Zum Schluss noch, welches Mousepad könnt ihr empfehlen, das sich nicht wie mein aktuelles G440 Hard Pad so stark punktuell abnutzt. Denn so ist das Feeling leider bereits nach ein paar Wochen vereinzelt komplett anders…

    Danke und macht weiter so! (:

  11. Yomyael sagt:

    Du hast zwar einige gute Mäuse vorgestellt, aber zu einer Kaufberatung fehlen einfach auch Fragen die sich die Käufer selbst beantworten müssen, um dann auch die passende Maus zu kaufen, um das beste aus sich herauszuholen!

    Hier mal ein Ansatz:

    Die erste Frage die sich ein Käufer stellen sollte ist folgende:

    Welchen Griff benutze ich überhaupt?
    Hierzu mal eine genaue Erklärung von den 3 gängigen Mausgriffen:
    http://www.pro-gamer-gear.de/maus-griffe/

    Wenn man die obrige Frage für sich beantwortet hat, kann man auch die Frage beantworten, welche Größe/Form eine Maus haben sollte.

    Die zweite Frage die man sich stellen sollte, ist folgende:

    Bin ich ein low.-, mid.-, oder ein Highsenser?

    Dies bedeutet, ob man weite Strecken, oder kurze Strecken mit der Maus zurücklegen muss, um sich einmal zu drehen (bei Shootern).

    Hierzu mal eine kleine Erklärung was dass bedeutet:

    Ein Low-Senser bewegt die Maus zwischen 35-50 cm, um sich einmal zu drehen. Der Vorteil ist dabei, dass die Treffergenauigkeit zu nimmt.
    Ein Mid_Senser bewegt die Maus zwischen 15-34 cm, um sich einmal zu drehen. Der Vorteil liegt dabei bei der Ausgewogenheit zwischen Treffergenauigkeit und Schnelligkeit)
    Ein High-Senser Bewegt die Maus zwischen 5-14 cm, um sich einmal zu drehen. Der Vorteil liegt hier klar bei der Schnelligkeit.

    Gerade bei RTS Games wie Starcraft etc., oder auch LoL spielen High-Senser ihre Vorteile aus, weil es hier nicht auf Genauigkeit ankommt, sondern auf Schnelligkeit.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Gewicht!

    Hierbei sollte man sich merken, dass z.B. ein Spieler mit dem Fingertip- Grip, der bekanntlich mit einer High Sense, aber höchstens mit einer niedrigen mid Sense spielen sollte, eine sehr leichte und kleine Maus benutzt. Die Maus sollte also zwischen 60-90 Gramm wiegen.

    Spieler die den Palm-, oder auch den Claw-Grip verwenden (sind meist low, oder mid Senser) können auch schwerere Mäuse verwenden, die zwischen 80-100 Gramm wiegen.

    Mmo-Spieler können auch schwerere Mäuse verwenden, aber das optimale Gewicht liegt auch hier zwischen 80-100 Gramm.

    Um dem ganzen die Krönung aufzusetzen, und die Materie noch unübersichtlicher zu gestalten, noch ein letzter Tipp:

    Der Mauskauf sollte einen erst einmal in ein Geschäft treiben, wo man die Mäuse anfassen kann und gucken kann wie die in der Hand liegen 🙂

    mfg

  12. PhysicZ8 sagt:

    Meine Maus hat auch den Geist aufgegeben und brauch jetzt eine neue

    und ich hab mir folgende in den Kopf gesetzt Steelseries Rival 300/700

    Und vllt irgendeine Zowie Maus die so ähnlich wie die Rival ist weil die Rival 300 lag sehr gut in der Hand hab die schon getestet.

    Aber hab jetzt folgendes Problem bei mir in der Stadt gibt es keine Geschäfte die Zowie haben und kann deswegen die Maus ja nicht testen und das ist wichtig für mich.
    Wie kann ich eine zowie maus testen ¿

    Was könnt ihr mir empfehlen von Zowie ?
    was findet ihr persönlich besser Zowie oder Steelseries ?
    welche würdet ihr von den beiden Rival bevorzugen ?

    Danke im voraus

    1. Hans Hans sagt:

      Moin!

      Zunächst einmal gute Wahl – die von dir genannten Rivals und Zowies sind allesamt exzellente Mäuse. Wir persönlich bevorzugen die Rival 300, die steht bei uns auch auf dem Tisch. Falls dir die Form zusagt, wäre das doch eine optimale Lösung, oder?

      Die Rival 700 ist von der Form her gleich, allerdings etwas schwerer (aber die Features sind spannend). Falls du die Features (OLED-Display, Vibrationseffekte) der Rival 700 nicht brauchst, greif zur Rival 300 🙂

      Grüße!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Die notwendigen Felder sind mit * markiert

Pro Gamer Gear

© 2016 - Made in Mainhattan